Veröffentlicht am 29. November 2021 von RKP

„Wir können das!“ - Ambulante Dienste für die Booster-Impfkampagne einsetzen.

Offener Brief an Ministerpräsident Hendrik Wüst

Die Ruhrgebietskonferenz-Pflege wendet sich erneut mit einem kreativen und unorthodoxen Vorschlag zum Boostern der Booster-Impfkampagne an den Ministerpräsidenten.

Schweigepflicht für Politiker statt Impfpflicht für die Pflege

„Auf-ein-Wort-Vodcast“ zur Impfpflicht in den Gesundheitsberufen

Veröffentlicht am 23. November 2021 von RKP

Für Ulrich Christofczik, Vorstand im Christophoruswerk in Duisburg und einer der Sprecher*innen der Ruhrgebietskonferenz -Pflege sollte es für jede Pflegekraft selbstverständlich sein, sich impfen zu lassen. Dennoch ist er kein Vertreter einer Impfpflicht. Seine Strategie setzt auf Überzeugung und Einsicht. Das Ergebnis dieser Strategie fasst er für sein Unternehmen so zusammen: „In keiner unserer Einrichtungen haben wir eine Impfquote von unter 93 %. Wenn wir das überall im Land hätten, würden wir heute nicht diese Diskussion führen.“

Der Schutz der versorgten Menschen geht vor

Stellungnahme der Ruhrgebietskonferenz-Pflege zu Impfpflicht und Booster-Impfungen

Veröffentlicht am 19. November 2021 von RKP

Die Ruhrgebietskonferenz-Pflege setzt sich seit Dezember 2020 für eine hohe Impfquote in allen Einrichtungen und Diensten der Altenpflege ein. Dafür sind umfassende interne Überzeugungsarbeiten geleistet worden. Eine Impfquote von deutlich über 90 % zeigt, dass die Mitarbeitenden die Wichtigkeit für sich und die hochaltrigen oder vorerkrankten Menschen erkannt haben.

„Das ist das falsche Signal!“ - Pflegeheime sind keine Corona-Gefahrenorte!

„Wir haben unheimlich viel gelernt. Wir können das!“

Veröffentlicht am 10. November 2021 von RKP

Arbeitgeber der Ruhrgebietskonferenz-Pflege nehmen in einem „Tacheles-Vodcast“ Stellung zur Testpflicht und Organisation der Boosterimpfungen in NRW.